Amt 24

Vorsorge und Früherkennung

Inhalte aus AMT24 | Lebenslagen

Die Begriffe "Vorsorge" und "Früherkennung" werden im allgemeinen Sprachgebrauch oft synonym verwendet. Dabei ist Vorsorge im medizinischen Sinn all das, was dazu beiträgt, der Entstehung von Krankheiten vorzubeugen und daher als Prophylaxe oder Prävention bezeichnet wird.

Früherkennungsuntersuchungen

Ziel von Früherkennungsuntersuchungen ist es, ganz im Wortsinn, bestimmte Krankheiten gezielt und in einem frühen Stadium zu entdecken. 

Je früher eine Krankheit erkannt wird, desto wirkungsvoller lässt sie sich behandeln – sei es durch die Einnahme von Medikamenten oder durch die Änderung des eigenen Verhaltens. Krankheiten wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder manche Krebsarten sind auch Folgen unserer Wohlstandsgesellschaft und treten häufig auf. Ihre Behandlung kostet das Gesundheitssystem jedes Jahr hohe Summen.

Gesundheitsbewusst leben

Wer sich hauptsächlich von Burgern, Chips, Pizza & Co. ernährt, überwiegend Cola, Limo oder Eistee trinkt und Sport ausschließlich an der Spielekonsole treibt, verliert über kurz oder lang an Elan und Leistungsfähigkeit. Doch gerade diese sind in Schule, Ausbildung und Beruf, aber auch in der Freizeit gefragt. Daher ist es wichtig, auf eine gesunde Lebensweise zu achten, um genug Energie für sich und das eigene Wohlbefinden zu haben.

Besonders eine ausgewogene Ernährung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Sie ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, denn so erhält der Körper alle wichtigen Nährstoffe, die für das Wachstum benötigt werden. Mindestens ebenso wichtig ist ein ausreichendes Maß an Bewegung, das zur Entwicklung der Muskeln beiträgt und das Herz-Kreislauf-System stärkt.

Zur Vorsorge gehören neben einer ausgewogenen Ernährung und ausreichend Bewegung auch der Verzicht auf das Rauchen und das Trinken großer Mengen Alkohol. Zudem sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen wichtig, um eine funktionierende Vorbeugung zu gewährleisten.

Damit eröffnet sich jedem Einzelnen die Möglichkeit, für seine Gesundheit aktiv Verantwortung zu übernehmen, um damit fit bis ins hohe Alter zu bleiben.

Weitere Informationen

Gesundheitsprogramme

Viele sächsische Krankenkassen bieten besondere Gesundheitsprogramme für ihre Mitglieder an. Diese beinhalten meist kostenlose oder vergünstigte Ernährungs- und Bewegungskurse. Erkundigen Sie sich darüber bei Ihrer Krankenkasse.

Impfungen

Impfungen sind der beste Schutz und eine vorbeugende Maßnahme, um sich und andere gegen Infektionskrankheiten zu schützen. Für die meisten der durch die Sächsische Impfkommission (SIKO) empfohlenen Impfungen werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Welche Impfungen durchgeführt wurden, steht in Ihrem Impfpass. Bisher nicht erfolgte Impfungen sollten Sie zügig nachholen, andere müssen Sie eventuell auffrischen lassen. Ihr Arzt, Ihre Ärztin oder das Gesundheitsamt in Ihrer Nähe berät Sie gerne zu diesem Thema.

Weitere Informationen

Lesen Sie auch

Freigabevermerk

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt. 05.08.2021