Energie- & Umweltschutz

Übergabe der Auszeichnung vom Sächsischen Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther

Im Bild von links: Dr. Tilman Werner, Geschäftsführer Sächsische Energieagentur-SAENA GmbH; Andreas Heller, Energietechniker Stadt Falkenstein; Doris Wildgrube, Energiemanagerin Stadt Falkenstein; Marco Siegemund, Bürgermeister Stadt Falkenstein; Wolfram Günther, Energieminister SMEKUL Foto: Daniel Koch Media

Auszeichnung für die Stadt Falkenstein/Vogtl.

Im September 2021 wurde der Stadt Falkenstein vom Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Sächsische Kommunen mit ausgezeichnetem Energiemanagement gesucht!“ ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro überreicht. (Bild oben)

Kommunales Energiemanagement in Falkenstein – Projektbilanz 2020

Publizität Förderung Sächsisches Kommunales Energie Management

Klimaschutz in Falkenstein - Kommunales Energiemanagement

  • Im Bild das Energieteam der Stadt Falkenstein von links: Claus-Peter Grimm - Energiecoach, Andreas Heller - Energietechniker, Kerstin Leonhardt – Hauptamtsleiterin, Thomas Ebert – Stadtbaudirektor, Doris Wildgrube - Energiemanagerin

  • Logo Intelligente Energie Falkenstein

Um die Einführung eines Kommunalen Energiemanagements für die städtischen Liegenschaften zielgerichtet voranzutreiben, schloss sich die Stadt Falkenstein im Juni 2017 dem Projekt „Energieeffizienz-Netzwerk sächsischer Kommunen“ an.

Im Rahmen des Energiemanagements erfolgt, in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH, insbesondere die Optimierung von Gebäuden hinsichtlich des Energie- und Wasserverbrauches mit dem Fokus auf nichtinvestiven Maßnahmen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Koordination und Zusammenführung einer Vielzahl von Aufgaben. Monatliche Energieverbrauchskontrolle, Optimierung von Regeleinrichtungen technischer Anlagen, Schulung von Hausmeistern und Sensibilisierung der Nutzer für den sparsamen Umgang mit Energie und Wasser sind die Grundlage für ein erfolgreiches Energiemanagement.

Eine erste Etappe wurde gemeistert, als zwei Mitarbeiter den zertifizierten Ausbildungslehrgang „Energiemanager kommunal“ erfolgreich abschließen konnten und im Rahmen der „Fachtagung Kommunales Energiemanagement in Sachsen“ am 23. April 2018, im Deutschen Hygiene-Museum, die Zertifikate aus den Händen des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, entgegennehmen konnten. 

Seit Februar 2019 besitzt die Stadt Falkenstein ein eigenes Energiespar-Logo, das im Rahmen eines Schülerprojektes von Samuel Gehlhaar, einem ehemaligen Schüler der Wilhelm-Adolph-von-Trützschler-Oberschule Falkenstein entwickelt wurde. Im September 2019 wurde die Stadt Falkenstein für ihr Energiemanagement geehrt, welches die Kriterien des länderübergreifenden Qualitätsstandards Kom.EMS erfüllt.

Im Rahmen der Fachtagung Kommunales Energiemanagement in Sachsen am 06. September 2021 in Dresden, zeichnete Sachsens Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther Falkenstein als zertifizierte Kommunen nach dem Standard des länderübergreifenden Energiemanagementsystems Kom.EMS aus. Vorausgegangen war in Falkenstein am 05. August 2021 die Auditierung zur Qualitätssicherung des kommunalen Energiemanagement-Systems. Nachdem 2019 bereits die Stufe „BASIS“ erreicht wurde, konnte diesmal mit dem Erreichen der höheren Qualitätsstufe „STANDARD“ der Nachweis erbracht werden, dass Falkenstein für 60 % seiner Liegenschaften die Anforderungen an ein kommunales Energiemanagement erfüllt.

European Energy Award

Die Stadt Falkenstein möchte ihre Vorbildrolle beim sorgsamen Umgang mit Energie und der kontinuierlichen Steigerung der Energieeffizienz sowie dem Einsatz erneuerbarer Energien wahrnehmen, deshalb beteiligt sie sich seit 2013 am European Energy Award.

Puplizität European Energie Award

Seitdem wurde viel erreicht:

  • Etappenweise Umrüstung der Straßenbeleuchtung sowie der Beleuchtung in Schulen und Turnhallen auf LED-Technik
  • Einbau eines Holzpelletkessels im Herrenhaus des Natur- und Umweltzentrums Vogtland in Oberlauterbach
  • Installation einer modernen Wärmepumpenanlage in der Kita „Knirpsenland“
  • Einbau energieeffizienter Wärmeerzeuger in der Kita „Albert Schweitzer“ und der Grundschule Hauptstraße
  • Energetische Ertüchtigung der Turnhalle der Grundschule Dorfstadt
  • Einführung eines Kommunalen Energiemanagements für die städtischen Liegenschaften
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Konzeptes zur Erschließung von Abwärmepotentialen
  • Unterstützung bei Schulprojekten
  • Einführung der monatlichen Rubrik „Falkensteiner Energiespartipps“ im Falkensteiner Anzeiger
  • Beratung der Bürger zu allen energierelevanten Themen durch verwaltungseigene Mitarbeiter
  • Im Oktober 2018 stellte sich die Stadt Falkenstein einem externen Audi

    Aktuelle Projekte

    Optimierung der Warmwasserbereitung in der Grundschule Falkenstein
    Förderkennzeichen: 03K14468
    Laufzeit: 01.10.2020 bis 30.09.2021

    Energetische Sanierung der Turnhalle an der Grundschule Dorfstadt 2019